Verwalten Sie Ereignisse und Termine ganz einfach mit der Kalenderfunktion von Moodle

Mit der Kalenderfunktion von Moodle ist es jetzt einfacher als je zuvor, Ereignisse und Termine effizient zu verwalten!

Kalender sind nützliche Möglichkeiten, um Ihre Lernenden zu organisieren, indem wichtige Daten und Aktivitäten hervorgehoben werden.

Der unten gezeigte Moodle-Ereignisschlüssel zeigt die verschiedenen Arten von Ereignissen an, die dem Kalender hinzugefügt werden können. Dies umfasst Site-, Kurs-, Gruppen-, Benutzer- und Kategorieereignisse sowie Zuweisungs- und Quizfristen, Chatzeiten und andere Kursereignisse.

Moodles Kalenderfunktion

Im Rahmen unserer Bemühungen, die Benutzererfahrung von Moodle zu verbessern, sind diese Veranstaltungen farbcodiert, um sicherzustellen, dass Pädagogen und Lernende auf einen Blick mehr über die Veranstaltung erfahren!

Ein von der Moodle Users Association finanziertes Projekt, das mit veröffentlicht wurde Moodle 3.4 hat die Kalenderfunktion von Moodle weiter verbessert, indem Moodlers eine effizientere Möglichkeit bietet, Ereignisse mit einfacherem Bearbeiten und Löschen zu verwalten.

Wie können also Ereignisse erstellt werden?

  1. Klicken Sie zunächst in Ihrem Kalender auf die Schaltfläche "Neues Ereignis". Alternativ kann ein Ereignis erstellt werden, indem ein leerer Bereich im Kalender ausgewählt wird.
  2. Ein Fenster wird angezeigt. Hier werden die relevanten Informationen wie Ereignistitel, Datum, Art des Ereignisses und mehr hinzugefügt.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern", um den Platz Ihrer Veranstaltung im Kalender zu sichern.
  4. Um das Datum des gespeicherten Ereignisses zu ändern, ziehen Sie es per Drag & Drop auf das richtige Datum. Dieser neue Speicherort wird sofort in den kleineren Kalendern neben dem Bildschirm angezeigt.
  5. Durch Klicken auf das Ereignis wird das Fenster erneut geöffnet, um es weiter zu bearbeiten oder zu löschen.

Erfahren Sie mehr über die Kalenderfunktion von Moodle Schauen Sie sich die Dokumentation an, oder sehen Sie sich das Erklärvideo unten an

Schreibe einen Kommentar